Tamper BigStep | Forrest Green

Regulärer Preis
€218,00
Angebotspreis
€218,00
Regulärer Preis
Bestellbar; Lieferzeit ca. 3 Wochen Auf Lager; Lieferzeit 2-4 Werktage
Stückpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
- +

Der BigStep: Patentierte Passgenauigkeit, beste Materialien und hochwertige Handarbeit machen den High-End-Tamper aus dem Hause Pullman zu beliebtesten Werkzeug der Profi-Baristi auf der ganzen Welt.

Der BigStep ist das Non-Plus-Ultra unter den Tampern und hat nicht umsonst unzählige Titel bei Barista- und Latte-Art-Championships errungen. Aber auch im Home-Bereich erfreut sich der BigStep großer Beliebtheit.

Durch den patentierten Step, der einen Durchmesser von 58,55 mm  mit extrem geringen Toleranzen von +/- 0,02mm ermöglicht, passt der Big-Step exakt in die eigens für das Pullman-System angefertigten Präzisionssiebe und verhindert damit von vorn herein jegliches Channeling.

Das Ergebnis ist ein extrem gleichmäßiger Puck, der auch an den Rändern des Siebes optimal komprimiert wird. Nur der patentierte 'Step' ermöglicht diese maximale Oberflächenabdeckung, er sorgt dafür, dass trotz der extremen Passgenauigkeit der Tamperbase zum Sieb beim Anheben nach dem Tampen kein Vakuum entsteht.

Der BigStep ist damit der Tamper mit dem größten Durchmesser und der größten Oberflächenabdeckung auf dem Markt.

Extrem hochwertiger 440C Edelstahl sorgt für Verschleißfreiheit und beste Materialeigenschaften.

Achtung: 
Pullman kann das große Spektrum unterschiedlicher Innendurchmesser bei vielen Marken und Gewichtsbewertungen von Präzisionssieben nicht kontrollieren. 
Daher können wir keine Gewähr dafür übernehmen, dass der BigStep mit Sieben von Fremdherstellern kompatibel ist.
Wir empfehlen daher dringend den Kauf von Pullman Filtration Baskets. Diese sind perfekt an die BigStep-Base angepasst und von Hand überprüft.

  

Pullman-Barista-Griff - eloxiert - Forrest Green

Robust, klassisch, straight forward -der Griff aus eloxiertem Aluminium.

Die elektrolytische Oxidation von Aluminium macht das Material härter, widerstandfähiger und korrosionsbeständiger.

Eloxierte Griffe sind zudem weitgehend unempfindlich gegen Stoßschäden, weil bei der Eloxation keine Farbe aufgetragen wird, sondern sich die oberste Aluminiumschicht in ein Oxid umwandelt.

Die daraus resultierende Unempfindlichkeit gegenüber Wasser und das geringe Gewicht machen den Griff zum perfekten Begleiter für den Profibarista.

Spacer - Distanzstück zum individuellen Anpassen von Barista- und BigStep-Tampern an die Anatomie der Hand.

Farbe Alu: der 5mm Spacer ist eingebaut.


Zusätzlich liegen noch die Spacer 2mm & 8mm in Alu bei!

Die Reinigung & Pflege deines Pullman Tampers ist denkbar einfach. Einige einfache Maßnahmen verlängern die Lebensdauer deines Pullman-Produktes erheblich:

- dein Tamper ist ein wichtiges Werkzeug für die perfekte Extraktion, das gerne pfleglich behandelt wird :-)

- es empfiehlt sich, den Tamper immer auf einem Tuch, besser noch einer Tampermatte aus Gummi abzustellen, um Kratzer und Beschädigungen auf der Tamperunterseite zu vermeiden

- die Kante des Tampers ist messerscharf. Sie ist ein wichtiges Element für die optimale Funktionalität des Tampers. Stöße auf harte Oberflächen oder Stürze auf harten Fussboden zerstören die scharfe Kante

- Reinigung nur mit einem weichen, feuchten Tuch. Keine scharfen oder schleifenden Haushalts- oder Gastroreiniger verwenden. Nicht in der Spülmaschine reinigen

- Holzgriffe sind mit einem dänischen Öl behandelt und absorbieren bei normaler Nutzung Hautöle und Schweiß

- bei intensiver Nutzung kann mit dänischem Öl nachbehandelt werden. Überschüssiges Öl immer sofort abwischen, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten

- Kleine Kratzer auf der Unterseite der Base beeinträchtigen die Funktionalität Deines Tampers nicht, können aber auf eigenes Risiko mittels feinem Sandpapier auf dem Schleifteller einer Bohrmaschine oder eines Akkuschraubers herauspoliert werden

Für Schäden, die auf unsachgemäße Behandlung zurückzuführen sind, übernimmt Pullman keine Haftung

Enter the content to use inside the tab selected.

Fragen und Antworten zum Tamper BigStep | Forrest Green

Die wichtigsten Parameter des korrekten Tampens sind horizontale Genauigkeit und Konsistenz, oder, anders ausgedrückt: gerade und gleichmäßig muss das Tampen sein. In verschiedenen Lektüren kursieren Empfehlungen, man solle mit 12kg (oder mehr oder weniger) Anpressdruck tampen. Ein solcher Wert ist falsch - oder zumindest irreführend: viel wichtiger als das Einhalten eines bestimmten absoluten Druckes ist, dass du konsistent, also immer gleich, tampst. Ob das mit 4, 6 oder 8 kg stattfindet, ist irrelevant. Das Tampen soll nur die nach dem Verteilen (Chiseln) noch vorhandenen Air-Pockets beseitigen. Übrigens lässt sich Kaffee sowieso nicht unendlich verdichten. Wenn die Air-Pockets (Lufteinschlüsse) weg sind, verdichtet sich der Kaffee auch mit maximal steigendem Anpressdruck nicht mehr weiter. Auch hierzu gibt es ein schönes Video von Adam. Die horizentale Exaktheit ist durch das vorherige Chiseln schon sozusagen 'voreingestellt' und die Passgenauigkeit des BigStep verhindert weitgehend, dass du schief tampst. Hilfreich ist dennoch, den Tamper so zu greifen, dass du mit Daumen und Zeigefinder die obere Siebträgerkante beim Tampen als Referenzpunkt berührst. Dann kannst du im Prinzip nicht mehr schief tampen.

Ein klares 'JA' mit zwei kleinen Einsachränkungen:

die Farben, die wir für Tamper, Chisel, Portafilter, Spacer etc. verwenden, sind identisch.

Allerdings wirken die eloxierten Chisel optisch etwas anders als die eloxierten Tamper und Portafilter. Das liegt daran, dass wir die Oberfläche der Chisel für eine bessere Haptik von Hand strahlen - daher ist die Lichtbrechnung etwas anders und eloxierte Chisel wirken etwas anders als eloxierte Tamper gleicher Farbe.

Dieser Effekt tritt bei pulverbeschichteten Produkten nicht auf, hier sind die Farben identisch.

Bei den Hölzern werden grundsätzlich die gleichen Hölzer verwendet, allerdings ist zu bedenken, dass Holz ein Naturprodukt ist und unterschiedliche Chargen gleicher Hölzer hinsichtlich Maserung, Farbintensität, Struktur etc. immer etwas unterschiedlich sind. Wenn du ein Set (z.B. Tamper und Chisel) bei uns bestellst, sehen wir immer zu, dass die Hölzer zueinander passen bzw. aus der gleichen Charge stammen. Solltest du aber einen Chisel oder einen Portafilter erst nach deinem Tamper kaufen oder umgekehrt, können wir das natürlich nicht garantieren. Es hat sich aber herausgestellt, dass die Unterschiede marginal und fast nie störend sind, zumal sich Hölzer die Farbe betreffend mit der Zeit ohnehin angleichen.

Der BigStep LITE ist eine Weiterentwicklung des BigStep; und das in in zweierlei Hinsicht:

1: der Lite ist deutlich leichter. Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass ein wertiger Tamper ein gewisses Eigengewicht haben sollte, ist ein geringes Gewicht immer von Vorteil. Man hat einfach mehr Kontrolle beim Tampen. Das ist für alle diejenigen besonders interessant, die am Tag viele hundert bis tausend Shots tampen, da das geringere Gewicht weniger Ermüdungserscheinungen hervorruft. Aber auch für Privatanwender oder ’normale’ Barista mit ein paar Dutzend Shots am Tag definitiv ein Plus.

2: der zweite Vorteil ist die schmalere Sidewall. Das ist besonders dann relevant, wenn du dein Sieb gerne sehr voll machst - dann hast du mit der schmaleren Sidewall mehr Kontrolle beim Tampen, weil die Tamperkante nicht so weit über den Siebrand ragt.

Von der weiteren Funktionalität her sind beide exakt gleich. Das Hauptfeature des BigStep, die maximale Abdeckung des Siebquerschnittes, ist bei beiden identisch.

Der BigStep MK III bietet die gleichen Abmessungen wie der normale BigStep, kommt aber mit einer goldenen TitanNitrid-Beschichtung. Eine Oberflächenveredlung mit TitanNitrid ist in Bereichen üblich, wo es auf höchste Präzision und Robustheit ankommt, bspw. in der Medizintechnik. Der Tamper wird damit noch widerstndsfähiger - und sieht auch noch gut aus.

Der BigStep ist tatsächlich eine kleine Revolution - nicht umsonst ist der der einzige patentierte Tamper auf dem Markt. Durch den Step gelingt eine bislang nie dahewesene Oberflächenvergrößerung  ohne Vakuumbildung. Dadurch reduziert sich das Channeling signifikant. Diese Exaktheit schafft schon physikalisch bedingt kein anderer Tamper auf dem Markt. Hier schön erklärt: